Mit einem guten Briefing starten

FĂŒr die Entwicklung eines guten Briefings sind zwei Rollen erforderlich: der Kunde (braucht eine Idee) und der Innovations-Champ (unterstĂŒtzt den Kunden bei der Lösungsfindung). Bevor Sie einen Innovationsprozess starten, stellen Sie sicher, dass Sie ĂŒber die benötigten Informationen verfĂŒgen. Platzieren Sie die Informationen in die 6 Briefing-Teile.

Wer eine Idee sucht, hat eine Idee, dass es eine Idee gibt.

Meist schlummert jedoch sehr viel Information in den Köpfen der Kund_innen und oft machen sie sich schon sehr lange Gedanken zum Thema.

Das Wort "Idee" stammt aus dem Griechischem (etwas sehen). Der Kreativ-Prozess ist ein Sichtbarmachen.

Wenn Menschen Ideen benötigen, unterstĂŒtzen wir sie dabei, zu sehen, zu strukturieren und zu entdecken.

Bevor wir ein Brainstorming beginnen, mĂŒssen wir genau herausfinden, was jetzt gesucht ist.

Das beginnt mit einem journalistischen Briefing-Interview auf Augenhöhe.

Briefings brauchen Zeit und Musse.

Nach dem Briefing: PrÀsentiere das Briefing und hole Feedback. Erst wenn sich beide Seiten einig sind, kann es losgehen.

Struktur des Briefings
Ein gutes Briefing erstellen
Tips for good briefings

Here some tips for good briefings

Mehr erfahren...

How to write a good briefing

How to write a briefing

Mehr erfahren...